Events

Fastenzeit-40 Tage „Projekt Zuckerfrei“

17. Februar 2015

Morgen beginnt die Fastenzeit. Fastenzeit bedeutet für mich seit einigen Jahren auf Dinge zu verzichten, die ich gerne esse, damit ich meinen Körper ein wenig entgifte. Ich
habe die letzten Jahre auf Süßigkeiten, zuckerhaltige Getränke, Kuchen, Pudding, Alkohol und weil
ich sie so gerne mag, Chips verzichtet. Die erste Woche finde ich immer anstrengend aber danach lief es die letzten Jahre immer sehr gut. Hannah hat auf ihrem Blog Projekt: Gesund leben zu „40 Tage „Projekt Zuckerfrei“ aufgerufen.

Projektzuckerfrei:Imagemap

Ich nehme sehr gerne teil und bin gespannt ob ich es schaffe mich die nächsten 40 Tage Zuckerfrei zu ernähren. Jedem ist natürlich selbst überlassen, ob auf Industriezucker oder gänzlich auf Zucker verzichtet wird. Da ich kein Obst esse nehme ich wenig Fructose zu mir, deshalb habe ich mich entschieden während der Zeit auf Industriezucker und versteckte Zucker zu verzichten, beim Kochen und Backen werde ich aber ab und an verschiedende Zuckeralternativen testen.

Projektzuckerfrei:Imagemap
Rohrohzucker, Agavensaft, Reissirup, Ahornsirup, Stevia
  • Ahornsirup stammt aus Kanada und Amerika ist vor allen Dingen als Topping bei American Pancakes bekannt. Er wird aus Ahorn gewonnen und ist ein natürliches Süßungsmittel.
  • Agavensaft wird aus der aus Mexiko stammenden Agave hergestellt und ist ein dicklicher Sirup.
  • Stevia wird aus der Stevia rebaudiana Pflanze gewonnen und hat eine bis zu 400-fache Süßkraft als Zucker, ist Kalorienarm und somit gut für Diabetiker geeignet. 
  • Reissirup wird aus Reis hergestellt, gluten- und fructosefrei
  • Rohrohrzucker wird aus den tropischen Zuckerrohr hergestellt. 
Habt ihr vielleicht auch Lust bekommen mitzumachen? Infos findet ihr hier. Mit dem Hashtag #projektzuckerfrei könnt ihr Rezepte, Fotos und eure Erfolge teilen und euch von anderen inspirieren lassen. Ich freue mich auf den Austausch und bin gespannt, wie die Zeit wird.

Verzichtet ihr auch auf Dinge in der Fastenzeit?

Print Friendly

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Judy 17. Februar 2015 at 22:43

    wow das finde ich gut. Ich für meinen Teil habe versucht eine Woche mich zuckerfrei zu entfernen und fand das schon wirklich schwer. Ich hatte als Zuckerersatz xylit, also so ganz zuckerfrei war es zwar nicht, aber besser als den normalen zucker 🙂

    wünsche dir ganz viel erfolg 🙂

    • Reply Jessi 18. Februar 2015 at 06:39

      Vielen lieben Dank, ich bin auch gespannt ob es klappt 🙂

    Leave a Reply