Backen Gugelhupf Kuchen

3. deutscher Backtag – Rotweinkuchen für Deutschland

3. Oktober 2015

Heute ist nicht nur Tag der Deutschen Einheit, sondern auch der 3. deutsche Backtag, zudem hat die liebe Angelina von prinCi Cakes, die ich auf dem Food Blog Day 2015 in Frankfurt kennenlernen durfte, aufgerufen.

http://princi-cakes.de/aktionen/3-deutscher-backtag-3102015 Das Motto „Wir backen uns die Welt, wie sie uns gefällt!“ finde ich zuckersüß und ich schwelge in Kindheitserinnerungen „Ich mach‘ mir die Welt, Widdewidde wie sie mir gefällt“. So jetzt aber zurück zum heutigen Feiertag und meinem Beitrag. Der Rotweinkuchen ist ein köstlicher Kuchen für die nun anstehende kältere Jahreszeit und erinnert schon ein bisschen an die Adventzeit. Das Rezept ist ein altes Familienrezept und heute sind daraus zur Abwechslung Mini Gugel entstanden.

3. deutsche Backtag 2015 - Rotweinkuchen-Mini Gugel - Deutschland Kuchen

Rezept Rotweinkuchen (für eine Kastenform) 

250g Butter
250g Zucker
250g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 TL Vanillezucker
1 TL Zimt
1 EL Kakaopulver
125ml Rotwein
4 Eigelb (Eiweiß aufbewahren)
200g Schokoraspeln

Eier nach Eigelb und Eiweiß trennen und in separate Schüssel geben. Zu dem Eigelb, Zucker, weiche Butter, gesiebtes Mehl, Backpulver, Zimt, Kakaopulver und Rotwein geben und zu einem Rührteig vermischen.  Die vier Eiweiß zu Eischnee aufschlagen. Schokoraspeln unter den Teig mischen und abschließend den Eischnee unterheben. In eine gefettete Kastenform füllen und für 60 Minuten bei 160° Grad Ober-/Unterhitze backen. Die Menge des Teig kann auch in ca. 20 Mini Gugelformen gefüllt werden, dann die Backzeit auf 30 Minuten reduzieren. Abschließend mit Schokoladenkuvertüre oder einer eingefärbten Puderzucker Glasur überziehen.

3. deutsche Backtag 2015 - Rotweinkuchen-Mini Gugel - Deutschland Kuchen
3. deutsche Backtag 2015 - Rotweinkuchen-Mini Gugel - Deutschland Kuchen
3. deutsche Backtag 2015 - Rotweinkuchen-Mini Gugel - Deutschland Kuchen

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag und ein sonniges Wochenende!

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Anonym 20. Oktober 2015 at 13:43

    Der Kuchen ist einfach der Hammer.
    Habe ihn nachgebacken. War super einfach und ich habe durchweg positive
    Rückmeldungen meiner zahlreichen Testesser bekommen!
    Schon der Geruch ruft Weihnachtsstimmung hervor.
    Diese Leckerei wird dieses Jahr in unserem Heiligabend-Dessert verwendet! =)
    Einfach lecker!

  • Reply Maronenkuchen mit Rotwein - jessisschlemmerkitchen.de 7. Oktober 2017 at 19:53

    […] heutiger Kandidat brauchte allerdings zwei Anläufe. Vor zwei Jahren habe ich euch bereits mein Rotweinkuchen Rezept verraten und jetzt gibt es es in einer etwas veränderten Version und für den Herbst mit […]

  • Leave a Reply