Beilagen Hauptgerichte Kochen

Mac and Cheese – Käsiges Soulfood

10. November 2017

Diese Woche lief nicht gut für mich, denn mich haben die Schleimmonster erwischt und ich wurde gezwungen die Woche im Bett und auf dem Sofa zu verbringen. Wer mich kennt weiß, dass ich nicht wirklich gut abschalten und entspannen kann, ich habe oft „Hummeln im Hintern“ und nehme die ersten Krankeitsanzeichen oft nicht ernst, „das wird schon wieder von alleine, ich geh trotzdem arbeiten“.  Mein Körper hat mir diesmal aber gezeigt, dass es irgendwann nicht mehr geht und mein Arzt verordnete mir Bettruhe. Wenn ich krank bin, habe ich so gar keinen Appetit und würde vergessen zu essen, wenn ich nicht ab und  zu in die Küche müsste um Tabletten zu nehmen. Während ich versucht habe im Bett zu entspannen, konnte ich an zwei Tage vor lauter Nebel nicht mal mehr aus dem Fenster schauen und da wusste ich, heute ist es Zeit für Soulfood und mir fiel das Thema von Lets’s cook together diesen Monat ein, „Say Cheese – Käsige Soulfoodgerichte„, es sollte natürlich etwas schnelles, leckeres sein, denn so wirklich kochen kann ich in meinem Zustand auch nicht und deshalb gab es ein paar Kalorien aus einem Pot, aber manchmal hilft nur so etwas um wieder auf die Beine zu kommen.

Mac and Cheese aus einem Pot (für 2 Personen)

250 g Gabelspaghetti oder Makkaroni Nudeln
600 l Milch
2 EL Butter
150 g Käse, z.B. Emmentaler, Cheddar oder Parmesan
50 g Speckwürfel
Salz
Pfeffer
Petersilie

Nudeln mit Milch, Speckwürfel und Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren. In der Zwischenzeit den Käse hobeln. Wenn die Nudeln gar sind, mit Salz und Pfeffer würzen und den Käse hinzufügen. Und dann einfach nur noch genießen und die Käsefäden um die Gabel wickeln.

Mit diesem Rezept nehme ich an der Pasta Party von Schlemmerkatze teil, dort läuft gerade eine Party zum 3. Bloggeburtstag und da bin ich doch gerne dabei.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Judy 12. November 2017 at 23:58

    Das sieht sehr lecker aus. Mac and Cheese steht eigentlich auch schon lange auf meiner to koch liste 🙂
    LG

    • Reply Jessi 14. November 2017 at 09:49

      Vielen lieben Dank 😉

  • Reply Ina Apple 13. November 2017 at 14:05

    Okay, das ist jetzt wirklich gemein von dir! Wie soll ich da jemals wieder in meine Vor-Schwangerschaftshosen passen, wenn du ein Mac-and-Cheese Rezept postest? Ich muss es wirklich ausprobieren, ich liebe eben Käse und die Kombination liebe ich!
    Liebe Grüße, Ina

    • Reply Jessi 14. November 2017 at 09:48

      Liebe Ina,

      ein bisschen Wohlfühlspeck darf doch jeder haben, vor allen Dingen im Winter und ich glaube, dass du schon längst wieder in deine Vor-Schwangerschaftshosen passt 😉 und eine kleine Portion Mac and Cheese schadet sowieso nicht 😉

      Liebe Grüße
      Jessi

    Leave a Reply