Gastblogger Kochen

NINAmanie: Pasta al Forno

13. Januar 2016

Ihr Lieben,

heute habe ich, Martina von NiNAmanie, die große Ehre, Jessi mit einem meiner Lieblingsrezepte zum 1-Jährigen Blog-Geburtstag gratulieren zu dürfen! Und ich finde, zum Geburtstag darf man sich mal so ein richtig leckeres Seelenfutter gönnen! Wenn ich an Seelenfutter denke, dann denke ich sofort an Pasta. An Pasta aus dem Ofen. An Pasta aus dem Ofen mit Käse. An Pasta al Forno!

NINAmanie - Pasta al forno

 

Für eine große Auflaufform für 4 bis 6 Personen (je nach Hunger) braucht ihr:

•  500 g Rigatoni oder Penne oder ähnliche Pasta
•  500 g gemischtes Hackfleisch
•  3 Schalotten
•  200 ml Rotwein
•  200 ml Rinderfond
•  800 g gestückelte Dosentomaten
•  1 EL Tomatenmark
•  200 g gekochter Schinken
•  400 g frische Champignons
•  400 g Erbsen aus der Dose
•  100 g geriebener Parmesan
•  1 Kugel Mozzarella
•  Salz, Pfeffer
•  2 Zweige Thymian (gehackt)
•  1 Zweig Rosmarin (gehackt)
•  1 TL Majoran
•  Olivenöl
•  5 Eier
•  2 EL Milch

Und so geht’s:

Schneidet die Schalotten in Würfel und bratet sie in einem hohen Topf in Olivenöl an. Gebt dann das Hackfleisch hinzu und bratet es, bis es gar ist.

Löscht dann alles mit dem Rotwein ab, gebt dann den Rinderfond, die Tomaten und das Tomatenmark hinzu. Lasst die Soße nun mindestens 30 Minuten leicht köcheln. Schmeckt sie dann mit den Kräutern, Salz und Pfeffer ab.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Nudeln in gut gesalzenem Wasser kochen, den Schinken in Würfel schneiden, die Champions putzen und in Scheiben schneiden.

NINAmanie - Pasta al forno
Fettet dann eine Auflaufform mit Olivenöl ein und gebt als unterste Schicht einige Nudeln hinein. Übergießt diese mit Hackfleisch-Soße, streut dann Erbsen, Schinken und Champignons darüber und bedeckt die Schicht dann mit geriebenem Parmesan. Den Vorgang wiederholt ihr solange, bis die
Auflaufform voll ist. Als letzte Schicht solltet ihr etwas Soße einplanen und den Auflauf dann mit reichlich Parmesan bedecken.

Verquirlt die Eier mit der Milch, salzt und pfeffert sie und gebt sie dann über die Pasta – das sickert dann schön hinein. Bedeckt dann alles mit dünnen Scheiben Mozzarella.

NINAmanie - Pasta al forno
Dann gebt ihr den Auflauf für ca. 45 Minuten in den auf 180°C (Ober-Unterhitze) vorgeheizten Backofen.
Nehmt die Form dann aus dem Ofen. Wartet ein paar Minuten, bevor ihr die Portionen auf die Teller verteilt – wenn man kurz wartet, zerfällt der Auflauf nicht so leicht.
NINAmanie - Pasta al forno
 Und dann heißt es einfach nur noch: Genießen!!! Als Beilage schmeckt dazu gemischter grüner Salat
mit einem Balsamico-Senf-Dressing.
NINAmanie - Pasta al forno
Liebe Jessi, herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag! Ich hoffe, die Pasta al Forno schmeckt dir genauso gut wie mir! Hab weiterhin viel Freude an und Erfolg mit deinem Blog!

Liebste Grüße von Martina

 

Auf www.ninamanie.blogspot.de schreibt Martina, oder auch Nina genannt, über die schönen Dinge des
Lebens, die Genüsse, die Reisen, die Bücher und Momente, die das Herz erfreuen. NiNAmanie ist kein reiner Foodblog, wobei Essen und Genuss schon eine zentrale Rolle einnehmen. NiNAmanie gibt es erst seit Dezember 2015, davor hat Martina etwa 1,5 Jahre lang einen Blog zusammen mit einer Arbeitskollegin geschrieben. Doch nun wurde es Zeit, sich zu lösen und den eigenen Weg zu gehen – mit
NiNAmanie.

Könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar