Backen & Süßes Desserts Rezeptübersicht

Tonkabohne Pudding mit Rhabarber Curd

12. April 2019

Es ist wieder Rhabarber Zeit und letztes Jahr habe ich Euch das Rezept für Rhabarber Curd gezeigt. Mit Curd könnt ihr Gebäck füllen oder das morgendliche Müsli aufpeppen. Und weil ich das Curd so lecker finde, habe ich mir direkt wieder eine Portion gemacht und es dieses Jahr als Topping für Pudding benutzt. Ich bin ein ziemlicher Tonkabohnen Fan und habe den klassischen Vanillepudding abgewandelt, mit der kleinen Tonkabohne verfeinert und fix ein leckeres Dessert gezaubert. Heute zeige ich euch meinen Tonkabohnen Pudding mit Rhabarber Curd.

Tonkabohnen Pudding mit Rhabarber Curd
 
Rezept für 4 Portionen
Zutaten
  • 500 ml Milch
  • 50 g Speisestäke
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Ei
  • Abrieb einer Tonkabohne
  • 6 EL Rhabarber Curd (Rezept gibt es hier).
  • Kokoschips als Dekoration
Zubereitung
  1. Zubereitung ohne Küchenmaschine:
  2. EL Milch mit Speisestärke und Zucker glattrühren.
  3. Ei trenne, Eigelb unter die Speisestärke rühren.
  4. Milch aufkochen, Tonkabohne hineinreiben.
  5. Speisestärkemischung unter die heiße Milch rühren, kurz aufkochen. Für die gelbe Farbe rühre ich noch 1 TL Kurkuma unter die Masse.
  6. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Damit sich keine Haut auf dem Pudding bildet, decke ich diesen mit Frischhaltefolie ab (direkt auf die Masse) und stelle ihn in den Kühlschrank.
  7. Pudding in Gläser verteilen, Rhabarber-Curd darauf verteilen und mit Kokoschips dekorieren.
  8. Zubereitung mit dem Thermomix oder iPrep&Cook:

Wenn ihr es lieber noch etwas saurer habt, dann probiert doch Zitronen Curd. Davon löffel ich auch schonmal ein ganzes Glas. Mögt ihr die Tonkabohne auch so gerne wie ich?

Könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

CAPTCHA


:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.