Hauptgerichte Kochen Rezeptübersicht Werbung

Pasta mit Rucola-Pistazien-Pesto, Prosciutto Crudo und Zitronenöl

19. August 2020

Wie bei sicherlich vielen von Euch ist auch bei uns dieses Jahr der Urlaub ausgefallen. Das Wetter ist an einigen Tagen sehr gut gewesen, aber irgendwie fehlt doch das Meer, der Duft nach Zitronen und das mediterrane Klima. Ich lasse mich bei meinen Gerichten gerne von der italienischen Küche inspirieren. Italien ist für mich sommerliche Leichtigkeit, Frische und der Durft verschiedener Gewürze, eine Pasta mit frischem Pesto oder leckeres, luftiges Focaccia.

Ein bisschen Urlaubsfeeling im Homeoffice

Während ich zu Hause im Homeoffice arbeite, nutze ich die Mittagspause natürlich gerne um schnell etwas leckeres für mich und den kleinen Mann zu kochen. Selbst mit wenig Zeit, bekommt man etwas Italien auf den Teller. Italienische Lebensmittel in sehr guter Qualität gibt es beim italienischen Lebensmittel Shop Andronaco. Die Lieferung erfolgt prompt und so kann sich jeder ein Stückchen Urlaubsfeeling nach Hause bestellen. Ich habe mir dort eine Auswahl bestellt, z.B. Pizza Mehl, für mich als Pizza und Foccacia Fan darf 00-Mehl im Haus nie fehlen. Es gibt dort ebenfalls eine große Auswahl an Ölen, bei uns ist frisches Olivenöl, Trüffelöl und Olivenöl mit Zitronenaroma eingezogen. Heute habe ich Pasta mit Rucola-Pistazien-Pesto, Prosciutto Crudo und Zitronenöl für Euch. Das Rucolapesto hat einen angenehmen würzigen Geschmack, knuspriger Prosciutto Crudo und Parmesan runden das Gericht ab. Das Pesto passt übrigens auch zu Risotto oder auf Crostini. Mein kleiner Sohn ist derzeit ein großer Nudel Fan, grünes Gemüse begutachet er meist etwas skeptisch aber die Pasta hat ihm sehr gut geschmeckt und er war etwas enttäuscht, dass es nicht noch mehr knusprige Prosciutto Crudo Chips gab.

Pasta mit Rucola-Pistazien-Pesto, Prosciutto Crudo und Zitronenöl

Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 200 g Rucola
  • 50 g Pistazien (ein paar mehr zum hacken und drüber streuen am Ende)
  • 100 g Parmesan (ein bisschen mehr zum drüber hobeln am Ende)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 ml Olivenöl mit Zitrone
  • 500 g Spirelli Nudeln
  • 100 g Prosciutto Crudo

Anleitungen
 

  • Für das Pesto werden zunächst die Pistazien in einer Pfanne ohne Fett geröstet. Anschließend etwas abkühlen lassen.
  • Rucola gründlich waschen und grob zupfen. Parmesan in grobe Stücke schneiden. Knoblauchzehe schälen und grob hacken.
  • Pistazien, Rucola, Parmesan, Knoblauch und Olivenöl in einen Mixer geben und zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Pesto in ein sauberes Glas füllen, mit einer ca. 1cm dicken Schicht Olivenöl bedecken und das Glas verschließen. Das Öl konserviert das Pesto und es ist somit einige Zeit im Kühlschrank haltbar.
  • Wenn das Pesto direkt gegessen wird, dann müssen nun die Nudeln in gesalzenem Wasser al dente gekocht werden. In der Zwischenzeit den Backofen auf 160 Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und Prosciutto crudo darauf verteilen. Für ca. 5-10 Minuten knusprig backen. Die Nudeln abschütten und das Pesto untermischen. Mit geriebenem Parmesan, gehackten Pistazien und Prosicutto Crudo servieren und genießen.

Notizen

Olivenöl mit Zitrone, z.B. dieses

 

Pasta mit Pistazien-Rucola-Pesto
Pasta mit Pistazien-Rucola-Pesro

Wie holt ihr Euch etwas Urlaubsfeeling nach Hause? Noch mehr Pasta gibt es übrigens hier.

Könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar

Recipe Rating




CAPTCHA


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.