Klassiche Rinderrouladen (4 Stück)
 
 
Zutaten
  • 4 Rinderrouladen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Möhren
  • ½ Sellerie
  • 200 g Schinkenspeck in Würfeln
  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • 10 Scheiben Bacon
  • 4 Gewürzgurken
  • 2 EL selbstgemachte Gemüsepaste (alternativ 1 Würfel Gemüsebrühe)
  • 2 EL Tomatenmark
  • Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 g Mehl
  • 50 g saure Sahne
  • Öl
  • Bindfaden oder Zahnstocher
Zubereitung
  1. Gurken in Längsstreifen schneiden, Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  2. Möhren und Sellerie ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  3. Die Rinderrouladen mit einem Küchenpapier abtupfen und mit einem Fleischklopfer flachklopfen und anschließend dünn mit Senf bestreichen, salzen und pfeffern.
  4. Auf jede Roulade lege ich mittig 2-3 Scheiben Bacon, je nachdem wie breit dieser ist.
  5. Hackfleisch auf dem Bacon verteilen und dann je nach Geschmack Gurke und Zwiebel darauf verteilen.
  6. Die Seiten einschlagen, somit kann die Füllung nicht mehr ausfallen und zu Rouladen aufrollen, mit Zwirn oder Zahnstochern fixieren.
  7. In einer Pfanne etwas Öl (ca. 3 EL) erhitzen und die Rouladen darin von allen Seiten kurz anbraten.
  8. Rouladen herausnehmen und beiseite stellen. Restliche Zwiebelstücke, Möhren-, Selleriewürfel und Speckwürfel in die Pfanne geben, Tomatenmark dazugeben und für 3 Minuten anbraten.
  9. Alles herausholen und in Schüssel geben.
  10. Ungefähr 300 ml Wasser mit einem Löffel Gemüsepaste verrühren und in die Pfanne gießen um den Bratensatz loszulösen.
  11. Je nach Geschmack kann noch ein Schuss Gurkensud dazugegeben werden.
  12. Gemüsebrühe zu den Rouladen in den Schmortopf geben und den Topf bei kleiner Flamme für 90 Minuten schmoren lassen. Ab und zu eventuell etwas Flüssigkeit zugießen.
  13. Nach 90 Minuten teste ich immer ob die Rouladen weich sind, dazu drücke ich mit dem Gabelrücken, wenn sie sich eindrücken lassen sind sie gar, ansonsten nochmal für 30 Minuten weiter schmoren.
  14. Wenn die Rouladen gar sind, aus dem Topf holen und warm stellen.
  15. Sauce durch ein Sieb geben und kurz aufkochen lassen.
  16. Speisestärke und saure Sahne verrühren und in die Soße geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, je nach Geschmack nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  17. Sauce über die Rouladen gießen und mit Kartoffeln, Knödeln oder Spätzle und Rotkohl servieren.
Recipe by Jessis Schlemmerkitchen.de - Food, Mama & Lifestyle Blog aus Aachen at https://jessisschlemmerkitchen.de/2017/05/03/rouladen/