Maronenaufstrich (für 2 Gläser a 240ml)
 
 
Zutaten
  • 350 g Maronen (ohne Schale, ansonsten ca. 500 g)
  • 300 ml Wasser
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • etwas Abrieb einer Tonkabohne
Zubereitung
  1. Zunächst müssen die Maronen geschält werden, wenn ihr frische gesammelt habt, ansonsten könnt ihr natürlich auch bereits die vorgegarten, vakumierten verwenden. Ja ich weiß es ist eine mühevolle Arbeit Maronen zu schälen, aber es lohnt sich.
  2. Ich habe die Maronen zunächst mit einem Messer kreuzförmig eingeritzt und dann für eine Stunde in eine Schüssel mit Wasser gelegt. Die Schale lässt sich meiner Meinung nach, danach besser ablösen.
  3. Wenn ihr alle Schalen entfernt habt, dann lasst ihr die Maronen in etwas Wasser für ca. 15 Minuten auf dem Herd köcheln, bis sie weich sind. Das Wasser abschütten und die Maronen mit Hilfe eine Pürierstabs pürieren.
  4. Das Maronenmuss mit Zucker, Mark der Vanilleschote, Zimt und Abrieb der Tonkabohne vermischen und für 20 Minuten bei schwacher Hitze auf dem Herd köcheln lassen.
  5. Es entsteht eine cremige Masse, ab und zu natürlich umrühren, damit am Boden nichts anbrennt.
  6. Die Masse anschließend in Marmeladengläser* füllen, verschließen und abkühlen lassen. Der Maronenaufstrich ist vier Wochen haltbar, ich stelle ihn vorsichtshalber immer in den Kühlschrank.
Recipe by Jessis Schlemmerkitchen.de - Food, Mama & Lifestyle Blog aus Aachen at https://jessisschlemmerkitchen.de/2017/10/06/maronenaufstrich/