Maronenkuchen mit Rotwein
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Arbeitszeit
 
Herbstlicher Gugelhupf mit Maronen und Schokolade.
Zutaten
  • 250 Maronen (vorgegart)
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 ml Rotwein
  • 1 TL Zimt
  • 1 Pck. Backpulver
  • 300 g Mehl
  • 100 g Zartbitterkuvertüre, gerieben
  • Für die Dekoration:
  • Zartbitterkuvertüre
  • 1 Marone, gerieben (funktioniert prima mit dieser Reibe*)
Zubereitung
  1. Wenn ihr frische Maronen verwendet, dann müsst ihr diese natürlich erst schälen und weich kochen. (Schaut einfach bei hier bei meinem Maronenaufstrich, da habe ich bereits beschrieben wie ich die Maronen gare.)
  2. Zunächst muss die Gugelhupf Form gut gefettet werden, den Backofen auf 200° Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.
  3. Wenn die Maronen gegart sind, in kleine Stücke schneiden und fein hacken.
  4. Eier mit dem Zucker cremig aufschlagen.
  5. Öl und Rotwein dazugeben und weiterrühren.
  6. Mehl mit Backpulver und Zimt zusammen mischen und unterrühren.
  7. Schokoladenraspeln und Maronenstücke unter den Teig heben.
  8. Teig in die gefettete Form geben und für 55 Minuten bei 200° Grad backen.
  9. Anschließend die Stäbchenprobe machen und den Kuchen in der Form auskühlen lassen.
  10. Aus der Form lösen und mit der Zartbitterkuvertüre einpinseln.
  11. Ich habe eine rohe Marone geschält und fein gerieben, diesen feinen Abrieb habe ich über den Kuchen gestreut
Recipe by Jessis Schlemmerkitchen.de - Food, Mama & Lifestyle Blog aus Aachen at https://jessisschlemmerkitchen.de/2017/10/07/maronenkuchen-mit-rotwein/